Wiedereinführung einer kostenlosen offenen Sozialberatung im Rathaus Bergisch Gladbach

Ab sofort gibt es wieder eine qualifizierte offene Bürgersprechstunde und Sozialberatung für Bürgerinnen und Bürger im Rathaus Bergisch Gladbach. Diese wurde nach der Kommunalwahl im Mai 2014 leider eingestellt. Die offene Bürgersprechstunde für soziale Fragen der LINKEN Stadtverordneten Catherine Henkel unterstützt die Bürgerinnen und Bürger in sozialen, persönlichen und wirtschaftlichen Belangen. Besonders bei Fragen und Problemen mit dem Jobcenter (Arbeitsagentur) oder mit der Verwaltung von Stadt und Kreis soll sie helfen. Bei der Sozialberatung wird Catherine Henkel von ihrem Team unterstützt. Nachdem ich mehr als drei Jahre die Sozialberatung der Fraktion DIE LINKE./BfBB mit betreut habe und viele Menschen zu Behörden und dem Jobcenter begleitet habe, werde ich auch bei diesem Angebot mitarbeiten. Die offene Sozialberatung will Menschen vertraulich und wenn gewünscht auch anonym helfen.
Wir sind verschwiegen und kennen die Strukturen und können so besser helfen. Wir sind nicht die Verwaltung der Stadt oder das Jobcenter. Wir sind auf der Seite der Menschen, die wir beraten
Wir kennen die Tücken der Sozialgesetzbücher, von Hartz IV und der Sozialversicherung und der kommunalen Selbstverwaltung. Sie gibt Auskunft bei Fragen zum Arbeitslosengeld I und II, Sozialgeld, Grundsicherung oder Rente. Für rechtliche Probleme mit dem Jobcenter, der Stadtverwaltung, Ausländerbehörde, am Arbeitsplatz, Kündigungen oder Streit mit dem Vermieter stehen zwei Anwälte zur Beratung bereit, die sich in Arbeitsrecht und Mietrecht gut auskennen. Dabei geht es immer auch um Probleme und Fragen mit Behörden oder der Stadtverwaltung, bei denen man helfen kann.
Viele Bürgerinnen und Bürger werden von Jobcenter und der Verwaltung nicht immer richtig beraten. Oft werden ihnen ihre Rechte vorenthalten. So geraten sie in eine soziale Notlage. Manchmal geht es aber auch um Fragen: Wie stelle ich einen Antrag auf Unterstützung, Kindergartenplatz, Bildungspaket oder BAFöG, etc.

Die Bürgersprechstunde erreicht man nicht nur unter der Telefonnummer (02202) 81.754.431 oder über Mail an sprechstunde-gl@die-linke.org zur Terminvereinbarung.
Darüber hinaus wird eine offene Beratung an jedem Montag, 14:00 – 15:30 Uhr im Büro der Stadtverordneten Catherine Henkel im Rathaus am Konrad-Adenauer-Platz 1, Bergisch Gladbach, (Zimmer 30, 2. Etage, rechter Bauteil in der Ecke) angeboten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Diesen BLOG als RSS-Feed hier.

Bilder: Aktionstag gegen TTIP in Bergisch Gladbach

  Fitness gratis beim LVR Fahrstuhl zum 4ten Stock

BLOG

„Rassismuskeule“ (Di, 18 Feb 2020)
>> mehr lesen

AfD Rheinisch Bergischer Kreis will Zusammenarbeit mit der CDU RBK (Wed, 12 Feb 2020)
>> mehr lesen

Grüne sollen Bündnis mit der CDU im Kreistag Rheinisch Bergischer Kreis beenden! (Tue, 11 Feb 2020)
>> mehr lesen

Respekt, Annegret! (Mon, 10 Feb 2020)
>> mehr lesen

Wieder keine klare Distanzierung von rechten Strömungen in der CDU RBK! (Thu, 06 Feb 2020)
>> mehr lesen

Wohin geht das bei der KOMMUNALWAHL NRW? (Thu, 06 Feb 2020)
>> mehr lesen

Die CDU Rheinisch-Bergischer Kreis rückt nach rechts! (Tue, 21 Jan 2020)
>> mehr lesen

Klimaschutz in der Kommunalpolitik (Sun, 11 Aug 2019)
>> mehr lesen

In demütiger und tiefer Verneigung! (Wed, 05 Jun 2019)
>> mehr lesen

Nach EU-Wahl: „Klimaschädlichen FNP stoppen” (Mon, 27 May 2019)
>> mehr lesen

Völkerverständigung mit der Brieftasche? (Mon, 20 May 2019)
>> mehr lesen

DIE LINKE. im Rheinisch-Bergischen Kreis hat einen neuen Vorstand gewählt. (Tue, 07 May 2019)
>> mehr lesen

Spenden für ...? (Fri, 19 Apr 2019)
>> mehr lesen

FNP: Koalition des Schweigens im Stadtrat (Thu, 22 Nov 2018)
>> mehr lesen

Widersprüche und Täuschungen (Tue, 18 Sep 2018)
>> mehr lesen

Männergruppe verunsichert Gladbacher Bürger (Mon, 17 Sep 2018)
>> mehr lesen

Die Bundesregierung finanziert die Hinrichtungen von politischen Gefangenen im Iran. (Sun, 09 Sep 2018)
>> mehr lesen

Mehr Selbstkritik als kritik (Wed, 05 Sep 2018)
>> mehr lesen

Interessante Seiten:

Archiv

tmsantillan bei Twitter: