Sparkassenchefs greifen tief in die Kasse

Ralf Michalowsky, DIE LINKE NRW
Ralf Michalowsky, DIE LINKE NRW

DIE LINKE. fordert Deckelung der Chef-Gehälter

Der Vorstandschef der Kreissparkasse Köln, welche auch für die Kunden in den Städten und Gemeinden im Rheinisch-Bergischen Kreis zuständig ist, ist mit Abstand Gehaltsspitzenreiter bei den Sparkassen in NRW. Er kassiert ein Gehalt von 756.000,- €. Die Kreissparkasse Köln leistet sich einen fünfköpfigen rein männlichen Vorstand und auch damit führt sie die Liste der Sparkassen in NRW an. Zusammen erhalten diese fünf Männer 3.046.600,- € Gehalt.  Die Sparkassen sind öffentliche kommmunale Unternehmen, an denen die Städte, Gemeinden und Landkreise beteiligt sind.

Der Abstand der Gehälter der Sparkassenchefs zu den Einkommen ihrer Mitarbeiter wächst zusehends. Die Tarifgehälter stiegen 2013 im Schnitt um 2,8 Prozent und die der Direktoren um 3,44 Prozentpunkte. Dies allerdings im letzteren Fall auf einem sehr hohen Niveau - die Chefs der Sparkassen verdienen in NRW durchschnittlich 343.000 Euro. Das war auch schon 2012 so, schreibt das Handesblatt in seiner Ausgabe vom 10.12.2014.

Ralf Michalowsky, Landessprecher DIE LINKE Nordrhein-Westfalen, dazu: „Bei Gehaltssprüngen von bis zu 20,3 % (Siegen) und einer Steigerung von 388.000 auf 467.000 Euro, stellt sich die Frage, ob die Aufsichtsgremien ihrer Verantwortung für ihre Stadt nachkommen. Während sie in den Ratssitzungen der letzten Wochen landauf landab an den Stellschrauben der Sparkonzepte gedreht haben, wird hier Geld verschleudert, das auch durch eine erhöhte Gewinnausschüttung den maroden Stadthaushalten zugute kommen könnte. Es darf nicht sein, dass ein Sparkassenchef das Zehnfache eines Kundenberaters (3.000 Euro brutto mtl.) verdient.“

„Da dem Gehälterwildwuchs vor Ort kaum Einhalt zu gebieten ist, muss der Landesgesetzgeber einschreiten! Eine Deckelung der Vorstandsgehälter und Obergrenzen müssen mindestens bei Haushaltssicherungskommunen eingeführt werden und zwar sofort“, schließt Michalowsky.

Hier finden Sie die Gehälter der Sparkassen-Chefs in NRW:
http://tool.handelsblatt.com/tabelle/index.php?id=124&so=4d&pc=25

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Diesen BLOG als RSS-Feed hier.

TTIP-freie Zone Bergisch Gladbach - HIER Bürgerantrag ONLINE unterstützen

Bilder: Aktionstag gegen TTIP in Bergisch Gladbach

  Fitness gratis beim LVR Fahrstuhl zum 4ten Stock

BLOG

Fairness im Wahlkampf sieht anders aus! (Mi, 27 Sep 2017)
>> mehr lesen

Mit Geschlossenheit geht DIE LINKE im Kreis gestärkt aus der Wahl hervor (Mo, 25 Sep 2017)
>> mehr lesen

Flächennutzungsplan FNP jetzt im Stadtrat stoppen! (Fr, 22 Sep 2017)
>> mehr lesen

100% Bergisches Land (Mi, 30 Aug 2017)
>> mehr lesen

Wahlkampf zum Landrat Rheinisch-Bergischer Kreis 2017 (Di, 29 Aug 2017)
>> mehr lesen

100% für das Bergische Land – Linker Landratskandidat 2017 (Do, 03 Aug 2017)
>> mehr lesen

Neid und Hass lähmen! (Mi, 26 Jul 2017)
>> mehr lesen

Bürgermeister Lutz Urbach will Flächennutzungsplan gegen die Bürgerinnen und Bürger durchziehen (Di, 04 Jul 2017)
>> mehr lesen

Frische Pfifferlinge (Di, 27 Jun 2017)
>> mehr lesen

Jetzt reden die Bürgerinnen und Bürger über den FNP. (Fr, 05 Mai 2017)
>> mehr lesen

Linkes Kommunalwahlprogramm GL einhalten! (Fr, 10 Mär 2017)
>> mehr lesen

Verzeihen, Respekt und Solidarität ... (Do, 09 Mär 2017)
>> mehr lesen

Volkhochschule GL gibt der rassistischen AfD eine Plattform! (Do, 09 Mär 2017)
>> mehr lesen

Bürgerinnen und Bürger wollen beim Flächennutzungsplan Bergisch Gladbach mitreden und nicht nur zuschauen! (Do, 09 Mär 2017)
>> mehr lesen

Basisgruppe fordert Auflösung des „Mitte-Links-Bündnis“ (Mo, 06 Mär 2017)
>> mehr lesen

Wie die Bürgerpartei Bergisch Gladbach abkassiert (Di, 28 Feb 2017)
>> mehr lesen

"Mitte-Links-Bündnis" erklärt Tomás Santillán für tot. (Mo, 13 Feb 2017)
>> mehr lesen

BBI-GL: Bündnis für einen zukunftsgerichteten FNP (Do, 26 Jan 2017)
>> mehr lesen

Interessante Seiten:

Archiv

tmsantillan bei Twitter: