Gute Arbeitsverträge für gute Arbeit

Kreishaus Rheinisch-Bergischer Kreis
Kreishaus Rheinisch-Bergischer Kreis

DIE LINKE. im Rheinisch-Bergischen Kreis fordert von WUPSI und Kreistag die Übernahme der von Kündigung bedrohten Busfahrer.      

Pressinfo: Wie aus der Presse bekannt, werden bei der WUPSI zur Zeit 16 Busfahrer mit befristeten Arbeitsverträgen beschäftigt. Die Busfahrer werden benötigt und machen ihre Arbeit gut. Trotzdem sollen sie nach Ablauf der Befristung entlassen werden und so droht ihnen die Arbeitslosigkeit. Nach der Entlassung werden wiederum neue Mitarbeiter eingestellt, um die zugesicherte Fahrleistung zu erbringen.    

DIE LINKE. fordert vom Rheinisch-Bergischen Kreis, welcher zu 50% an der WUPSI beteiligt ist, dass die Praxis von befristeten Arbeitsverträgen auf Stellen, die benötigt werden, beendet wird. Der Kreistag soll in seiner nächsten Sitzung beschließen, dass die von Kündigung bedrohten Mitarbeiter mit unbefristeten Arbeitsvertrag bei der WUPSI übernommen werden.

DIE LINKE. zeigt sich empört über diese unsoziale Personalpolitik, denn wenn 127,5 Stellen für Busfahrer vorgesehen sind, sollten diese auch alle durch Arbeitnehmer mit ordentlichen und unbefristeten Arbeitsverträgen besetzt werden. Nach Ansicht der LINKEN gibt es dafür keinen sachlichen Grund, außer man verfolgt das Ziel die WUPSI zu privatisieren.

Claudius Caßemayer, Gruppensprecher für DIE LINKE. im Kreistag meint dazu: “Dies ist als öffentlicher Arbeitgeber nicht nur eine moralische Verpflichtung, sondern jeder Mensch hat einen Anspruch auf ehrliche und gerechte Behandlung. Es kann nicht sein, dass wir auf der einen Seite manche unsoziale Praktiken in der Privatwirtschaft anprangern und dann aber kein soziales Vorbild für die Wirtschaft und die Menschen abgeben können. So ist es kein Wunder, dass die Entsolidarisierung in der Gesellschaft zunimmt und immer mehr private Betriebe die Lebenssituation armer und erwerbsloser Menschen ausnutzen und diese ausbeuten. Dagegen  benötigen wir sichere und gute Arbeitsplätze und die Busfahrer bei der WUPSI haben für ihre gute Arbeit auch ordentliche Arbeitsverträge verdient.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Diesen BLOG als RSS-Feed hier.

TTIP-freie Zone Bergisch Gladbach - HIER Bürgerantrag ONLINE unterstützen

Bilder: Aktionstag gegen TTIP in Bergisch Gladbach

  Fitness gratis beim LVR Fahrstuhl zum 4ten Stock

BLOG

Bürgermeister Lutz Urbach will Flächennutzungsplan gegen die Bürgerinnen und Bürger durchziehen (Di, 04 Jul 2017)
>> mehr lesen

Frische Pfifferlinge (Di, 27 Jun 2017)
>> mehr lesen

Jetzt reden die Bürgerinnen und Bürger über den FNP. (Fr, 05 Mai 2017)
>> mehr lesen

Linkes Kommunalwahlprogramm GL einhalten! (Fr, 10 Mär 2017)
>> mehr lesen

Verzeihen, Respekt und Solidarität ... (Do, 09 Mär 2017)
>> mehr lesen

Volkhochschule GL gibt der rassistischen AfD eine Plattform! (Do, 09 Mär 2017)
>> mehr lesen

Bürgerinnen und Bürger wollen beim Flächennutzungsplan Bergisch Gladbach mitreden und nicht nur zuschauen! (Do, 09 Mär 2017)
>> mehr lesen

Basisgruppe fordert Auflösung des „Mitte-Links-Bündnis“ (Mo, 06 Mär 2017)
>> mehr lesen

Wie die Bürgerpartei Bergisch Gladbach abkassiert (Di, 28 Feb 2017)
>> mehr lesen

"Mitte-Links-Bündnis" erklärt Tomás Santillán für tot. (Mo, 13 Feb 2017)
>> mehr lesen

BBI-GL: Bündnis für einen zukunftsgerichteten FNP (Do, 26 Jan 2017)
>> mehr lesen

Restaurant & Steakhaus El Gaucho Köln mit neuer Webseite (So, 22 Jan 2017)
>> mehr lesen

Erwiderung auf die Antwort zur linken Kritik an der Forderung einer "schuldenfreien Stadt" (Fr, 30 Dez 2016)
>> mehr lesen

Die Stadt muss in die Zukunft investieren (Di, 27 Dez 2016)
>> mehr lesen

Lesung: Arzu Toker in Bergisch Gladbach (Mi, 02 Nov 2016)
>> mehr lesen

Atomkatastrophe könnte auch Bergisch Gladbach treffen (Mo, 31 Okt 2016)
>> mehr lesen

Das verschwundene Wohnbaulandkonzept! (Fr, 28 Okt 2016)
>> mehr lesen

Hass verkrüppelt (Mi, 26 Okt 2016)
>> mehr lesen

Interessante Seiten:

Archiv

tmsantillan bei Twitter:

El Gaucho Original argentinisches Restaurant & Steakhaus Köln

Original argentinisches Restaurant & Stekhaus Köln
Hohenstaufenring 29-37
am Zülpicher Platz in Köln
Tel.: 0221 - 24 67 97