Geschenkt ist geschenkt - wiederholen ist gestohlen? ... aber ...

Ganz so einfach wie in dem Sprichwort in der Überschrift ist es nicht. Denn grundsätzlich gilt: „Eine Schenkung kann in bestimmten Fällen auch zurückgefordert werden“.

Als ein Freund von der Anekdote mit der Hundebox und Hundeleine gehört hatte, verwies er auf einen kleinen unbeachtete Paragraphen aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch BGB, über den sich viele wundern, wenn sie davon hören. § 530 BGB - Widerruf der Schenkung. Dort heißt es wörtlich “Eine Schenkung kann widerrufen werden, wenn sich der Beschenkte durch eine schwere Verfehlung gegen den Schenker oder einen nahen Angehörigen des Schenkers groben Undanks schuldig macht.“
Nach einer Recherche, was unter „groben Undank“ zu verstehen ist, wurde klar, dass diese im Fall der Hundebox zutreffen könnte, auch wenn diese nicht verschenkt wurde. Tatsächlich wurde die Box nur verliehen und ist dabei kaputt gegangen. Einen kaputten Gegenstand will niemand zurück haben und man erwartet eigentlich Ersatz dafür. Siehe in diesem BLOG „Kaputt möchte ich das nicht zurück ..."
Der Undank muss in der Verfehlung eindeutig erkennbar sein. Beispiele hierfür sind Beleidigung, Morddrohung oder Misshandlungen und Demütigungen. Im Fall der Hundebox liegt das zum Teil vor, auch wenn es keine Morddrohungen waren.

Der Beliehene, der sich selbst als Beschenkter versteht, hat vor wenigen Monaten eine üble und schwere Beleidigungs- und Verleumdungstirade geschrieben und ausgebreitet, die man immer noch im Internet nachlesen kann. Darin wurde unter anderem behauptet, dass ein „Romanze“ mit einer Kollegin bestände. Diese Hasstirade und Verächtlichmachung folgten weitere Attacken und animierte andere „angeblichen Freunde“ Gerüchte, Schmutz und Lügen auszubreiten, die auch die Kollegin sexistisch und rassistisch angingen.
Die Unterstellungen, Beschimpfungen und knallhartes Mobbing dieser Herren waren letztlich der Anlass für eine kleine interne Krise. Bis heute ist dieser Sachverhalt weder ausdiskutiert, geklärt oder „verziehen“. Eine Entschuldigung hat es nie gegeben.

„Grober Undank“ in Bezug auf die Hundebox und Hundeleine liegt also vor, so dass der §530 durchaus angewendet werden könnte, wenn man behaupten würde, dass die Hundebox nicht entliehen, sondern verschenkt wurde. Allerdings erscheint dann sofort das nächste Problem, denn die Box ist untergegangen und schon auf der Müllhalde.

Am Ende dieser Gedankenspiels über Paragraphen ist es wichtig, sich nicht über solche Menschen zu ärgern. Man sollte sie erst nicht ins Haus einladen und ihnen auch keine wichtigen Unterlagen und Dokumente anvertrauen, die sie auch nicht zurückgeben wollen. Es bleibt nur der Erfahrungsaustausch mit Freunden und eine kurze Geschichte für den abendlichen Smalltalk über eine kaputte Hundebox, eine Hundeleine, den §530 und menschliche Irrungen.

„Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein.“
Friedrich Nietzsche


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Diesen BLOG als RSS-Feed hier.

TTIP-freie Zone Bergisch Gladbach - HIER Bürgerantrag ONLINE unterstützen

Bilder: Aktionstag gegen TTIP in Bergisch Gladbach

  Fitness gratis beim LVR Fahrstuhl zum 4ten Stock

BLOG

Bürgermeister Lutz Urbach will Flächennutzungsplan gegen die Bürgerinnen und Bürger durchziehen (Di, 04 Jul 2017)
>> mehr lesen

Frische Pfifferlinge (Di, 27 Jun 2017)
>> mehr lesen

Jetzt reden die Bürgerinnen und Bürger über den FNP. (Fr, 05 Mai 2017)
>> mehr lesen

Linkes Kommunalwahlprogramm GL einhalten! (Fr, 10 Mär 2017)
>> mehr lesen

Verzeihen, Respekt und Solidarität ... (Do, 09 Mär 2017)
>> mehr lesen

Volkhochschule GL gibt der rassistischen AfD eine Plattform! (Do, 09 Mär 2017)
>> mehr lesen

Bürgerinnen und Bürger wollen beim Flächennutzungsplan Bergisch Gladbach mitreden und nicht nur zuschauen! (Do, 09 Mär 2017)
>> mehr lesen

Basisgruppe fordert Auflösung des „Mitte-Links-Bündnis“ (Mo, 06 Mär 2017)
>> mehr lesen

Wie die Bürgerpartei Bergisch Gladbach abkassiert (Di, 28 Feb 2017)
>> mehr lesen

"Mitte-Links-Bündnis" erklärt Tomás Santillán für tot. (Mo, 13 Feb 2017)
>> mehr lesen

BBI-GL: Bündnis für einen zukunftsgerichteten FNP (Do, 26 Jan 2017)
>> mehr lesen

Restaurant & Steakhaus El Gaucho Köln mit neuer Webseite (So, 22 Jan 2017)
>> mehr lesen

Erwiderung auf die Antwort zur linken Kritik an der Forderung einer "schuldenfreien Stadt" (Fr, 30 Dez 2016)
>> mehr lesen

Die Stadt muss in die Zukunft investieren (Di, 27 Dez 2016)
>> mehr lesen

Lesung: Arzu Toker in Bergisch Gladbach (Mi, 02 Nov 2016)
>> mehr lesen

Atomkatastrophe könnte auch Bergisch Gladbach treffen (Mo, 31 Okt 2016)
>> mehr lesen

Das verschwundene Wohnbaulandkonzept! (Fr, 28 Okt 2016)
>> mehr lesen

Hass verkrüppelt (Mi, 26 Okt 2016)
>> mehr lesen

Interessante Seiten:

Archiv

tmsantillan bei Twitter:

El Gaucho Original argentinisches Restaurant & Steakhaus Köln

Original argentinisches Restaurant & Stekhaus Köln
Hohenstaufenring 29-37
am Zülpicher Platz in Köln
Tel.: 0221 - 24 67 97